Blog

Einführungswoche

01.09.2017

Die Einführungswoche unserer neuen Groz-Beckert Azubis ist vorbei, jetzt geht es ab in die Abteilungen. Eine Woche lang verbrachten unsere kaufmännischen Azubis im Rahmen der Einführungswoche mit den verschiedensten Veranstaltungen.

Die Einführungswoche unserer neuen Groz-Beckert Azubis ist vorbei, jetzt geht es ab in die Abteilungen.

Eine Woche lang verbrachten unsere kaufmännischen Azubis im Rahmen der Einführungswoche mit den verschiedensten Veranstaltungen. Vom einfachen Kennenlernen untereinander über das Mitarbeiterhandbuch bis hin zur Betriebsführung war alles mit dabei. Den Anfang ihrer ersten Woche bei Groz-Beckert stellte das Kennenlernen der Azubis des zweiten und dritten Lehrjahres und der Fototermin für die Werksausweise dar. Außerdem wurden sie bereits am ersten Tag mit den wichtigsten Regeln und Abläufen des Betriebes vertraut gemacht. Am nächsten Tag folgte eine kleine Einführung ins GEBIZ mithilfe eines zweistündigen Probetrainings, sowie eines Vortrages zum Thema „betriebliches Gesundheitsmanagement“. Auch Schulungen gab es für die Neuen bereits in ihrer ersten Woche, so erhielten sie eine Schulung zum Thema Business Knigge wobei sie allerlei nützliche Tipps und Informationen über das Verhalten und das Auftreten im Berufsalltag erhielten. Am darauffolgenden Tag nahmen sie an einer PC-Schulung zum Umgang mit den wichtigsten und meist verwendeten Programmen teil. Das Ende der Woche stellte die Azubi-Rallye dar, bei der unsere neuen Azubis ein Quiz lösen, dabei über das ganze Gelände gehen und auch verschiedene Mitarbeiter ansprechen mussten, die dann bei der Lösung halfen. Anschließend wurde das Quiz noch ausgewertet und die ersten Abteilungen vorgestellt.

Weiter lesen
Schließen

Das Ausbildungsjahr 2017

28.08.2017

Auch dieses Jahr starten 47 Azubis und duale Studenten in den Ausbildungsalltag bei Groz-Beckert.

Auch dieses Jahr starten 47 Azubis und duale Studenten in den Ausbildungsalltag bei Groz-Beckert. Seit Montag lernen sie das Unternehmen während einer Einführungswoche kennen und begeben sich dann nächste Woche, gemeinsam mit den Ausbildern, zu einem sozialpädagogischem Seminar in Wolfach. Dort sollen die Azubis vor allem das Unternehmen, die Ausbilder und sich untereinander besser kennenlernen (Bilder zu den letzten Jahren findet Ihr in unserer Galerie ). Zu den Ausbildungsberufen zählt dieses Jahr auch zum ersten Mal der duale Studiengang Elektrotechnik – Automation an der DHBW-Horb. Wir heißen hiermit die neuen Azubis herzlich Willkommen und wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg während ihrer Ausbildung.

Weiter lesen
Schließen

Betriebsführung Hermle AG

23.08.2017

Unter dem Motto: „von Azubis für Azubis“ besuchte unser zweites und drittes Lehrjahr unter Aufsicht eines technischen Ausbilders am 23.08.2017 die Firma Hermle AG an ihrem Hauptsitz in Gosheim. Diese Betriebsführung wurde von der JAV beider Unternehmen organisiert.

Unter dem Motto: „von Azubis für Azubis“ besuchte unser zweites und drittes Lehrjahr unter Aufsicht eines technischen Ausbilders am 23.08.2017 die Firma Hermle AG an ihrem Hauptsitz in Gosheim. Diese Betriebsführung wurde von der JAV beider Unternehmen organisiert.

Vor Ort wurden wir von fünf Auszubildenden, sowie dem technischen Ausbildungsleiter freundlich begrüßt. Als Einstieg bekamen wir eine Präsentation über die Hermle AG, im Mittelpunkt standen dabei die Firmenkultur und die Ausbildungsmöglichkeiten. Außerdem erfuhren wir etwas über die Firmengeschichte und die allgemeinen Daten und Fakten. Anschließend gab es Brezeln, süße Stückchen sowie kalte und warme Getränke. Gestärkt folgte dann der Hauptteil des Besuches: die Betriebsführung. Dafür wurden wir in fünf Gruppen eingeteilt und die Hermle-Azubis führten jeweils eine Gruppe durch den Betrieb. Die Führung begann im Showroom der Firma, hier sind sämtliche Maschinen für Besucher und Kunden ausgestellt. Danach ging es von der Fertigung, über die Montage, durch den Spindelbau, in den Tischbau, zur LOMO (Lernort Montage), in den Maschinenversand und weiter in die Projekthalle, durch die Blechfertigung und schließlich in die Lehrwerkstatt. Während der Führung wurde uns alles genau erklärt und wir bekamen auch immer die Möglichkeit Fragen zu stellen. In der Lehrwerkstatt erhielten wir einen kurzen Einblick in die technische Ausbildung bei Hermle. Hier stellten uns Azubis des ersten Lehrjahres und die Ausbilder ihre derzeitigen Projekte vor.

Nach der Führung versammelten wir uns alle für die Verabschiedung und somit den Abschluss des Nachmittages. Unsere JAV bedankte sich mit kleinen Präsenten bei den Auszubildenden für die interessante Betriebsführung.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten. Wir freuen uns schon, wenn wir die Auszubildenden der Hermle AG in Albstadt begrüßen dürfen!

Weiter lesen
Schließen

5S Schulung für Azubis

20.07.2017

Im Laufe unserer Ausbildung erhalten wir Azubis verschiedene Schulungen zum Thema „Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“. Eine davon ist die „5S Schulung für Azubis“, die am 20. Juli 2017 stattfand. Während der Schulung lernten wir die Bedeutung und die Anwendungsmöglichkeiten von 5S kennen, was wir Euch nun in diesem Blogeintrag weitergeben möchten.

Im Laufe unserer Ausbildung erhalten wir Azubis verschiedene Schulungen zum Thema „Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“. Eine davon ist die „5S Schulung für Azubis“, die am 20. Juli 2017 stattfand. Während der Schulung lernten wir die Bedeutung und die Anwendungsmöglichkeiten von 5S kennen, was wir Euch nun in diesem Blogeintrag weitergeben möchten.

Den Ablauf und die Bedeutung der „5S“ könnt Ihr der obigen Grafik entnehmen. Die Methode dient als Instrument, um Arbeitsplätze und deren Umfeld sicher, sauber und übersichtlich zu gestalten und stellt ebenfalls eine Grundvoraussetzung zur Verbesserung der Arbeitsprozesse in einem Unternehmen dar. Das heißt, dass der Arbeitsalltag übersichtlicher gestaltet werden soll, damit Verschwendung und Fehler vermieden werden können oder auch die Arbeitseffizienz erhöht wird. Die Umsetzung erfolgt durch kleinere Projekte, bei denen das komplette Team gemeinsam ihre Standards festlegt oder überarbeitet. Da sich jeder an die Standards halten soll, gibt es Verantwortliche, die die Einhaltung überprüfen. Ein Beispiel für einen Standard ist das Festlegen von Plätzen für gewisse Arbeitsutensilien. Dabei werden zuerst nicht mehr benötigte Gegenstände aussortiert und für den Rest sinnvolle Plätze gesucht, die dementsprechend beschriftet werden. Dies erfordert zwar im ersten Moment viel Zeit, erleichtert jedoch den späteren Arbeitsalltag im Hinblick auf Ordnung und Zeitmanagement. Auch wir Azubis betreiben schon in kleinem Maße 5S, indem wir unsere Unterlagen in einer Übersichtsmappe ordnen und zu jeder Zeit wissen wo sich unsere wichtigen Unterlagen befinden.

Abschließend können wir nun sagen, dass die „5S-Methode“ in Bezug auf die ständige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens positive Auswirkungen haben kann und es sicherlich vorteilhaft ist, wenn Ihr schon einmal davon gehört habt.

Bildquelle: http://www.arbeitsschutz-rainer.de/leistungen/5s-methode/

Weiter lesen
Schließen

Schwarzwald Cup 2017

15.07.2017

Am 15.07.2017 fuhren 7 unserer Azubis mit einem unserer Ausbilder, Marco Wäschle, nach Bräunlingen, um an dem sechsten Azubi-Schwarzwald Cup teilzunehmen. Viele Unternehmen aus dem Bereich Schwarzwald stellten ihre Mannschaften.

Am 15.07.2017 fuhren 7 unserer Azubis mit einem unserer Ausbilder, Marco Wäschle, nach Bräunlingen, um an dem sechsten Azubi-Schwarzwald Cup teilzunehmen. Viele Unternehmen aus dem Bereich Schwarzwald stellten ihre Mannschaften.

Der Trikotsatz unserer Mannschaft wurde gesponsert von der Azubifirma Next Generation der Groz-Beckert KG.

In der Vorrunde waren 4 Mannschaften in einer Gruppe. Wir haben 2 Spiele gewonnen und eines verloren und starteten so als Gruppenzweiter in die K.o.-Spiele. Leider konnten wir uns im nächsten Spiel nicht gegen unseren Gegner behaupten. Der Gegner A. Raymond gewann 2:1 und wir schieden somit im Viertelfinale aus.

Trotzdem hatten wir sehr viel Spaß bei den Spielen und freuen uns darauf, nächstes Jahr wieder anzutreten.

Von hinten links, nach vorne rechts: Enes Kaya, Moritz Blechmann, Felix Schairer, Deniel Balic, Marcel Schick, Darius Hodapp, Simon Zimmermann

Weiter lesen
Schließen

Infotag Be.A.m - Liebfrauenschule

15.07.2017

An der Liebfrauenschule in Sigmaringen findet jährlich eine Ausbildungsmesse statt. Dort können sich die Schüler der Realschule und des Gymnasiums über diverse Unternehmen und die dort angebotenen Ausbildungsberufe informieren. Der diesjährige Infotag fand am vergangenen Samstag, den 15.07.2017, statt.

An der Liebfrauenschule in Sigmaringen findet jährlich eine Ausbildungsmesse statt. Dort können sich die Schüler der Realschule und des Gymnasiums über diverse Unternehmen und die dort angebotenen Ausbildungsberufe informieren. Der diesjährige Infotag fand am vergangenen Samstag, den 15.07.2017, statt.

Wie jedes Jahr waren auch wir Azubis mit 3 unserer Ausbilder Teil dieser Messe. Wir hielten für insgesamt 6 Gruppen Präsentationen über das Unternehmen und die möglichen Ausbildungsberufe und zeigten ihnen unsere mitgebrachten Ausstellungsstücke. Außerdem präsentierten wir unser neues Video, welches auch von uns Azubis gedreht wurde. Im Anschluss wurden noch Unterhaltungen über den Azubi-Alltag bei Groz-Beckert gehalten und Tipps rund um die Bewerbung gegeben.

Wenn Ihr diese Messe verpasst haben solltet, könnt Ihr auf der nächsten die Chance nutzen und Euch über Groz-Beckert an unserem Stand informieren. Besucht uns auf den Visionen in Balingen vom 21.09 – 23.09.2017.

Weiter lesen
Schließen

Next Generation Team beim Bike Marathon

08.07.2017

Am Samstag, den 08.07.2017 fand der Albstadt Bike Marathon statt. Groz-Beckert war mit dem Next Generation Racing Team auch am Start. Die Azubifirma Next Generation der Groz-Beckert KG sponsorte das Team mit Trikots.

Am Samstag, den 08.07.2017 fand der Albstadt Bike Marathon statt. Groz-Beckert war mit dem Next Generation Racing Team auch am Start. Die Azubifirma Next Generation der Groz-Beckert KG sponsorte das Team mit Trikots. Das Team bestand aus 18 Auszubildenden, Ausbildern und Ausbildungsbeauftragten. An diesem heißen Tag wurden die Männer, sowie eine Frau sehr gefordert. Es sind alle gut ihm Ziel angekommen, bis auf zwei Herren, die es leider nicht geschafft haben. Die Zeiten unserer Fahrer waren sehr gut bis gut. Die Strecke führte rund um Albstadt mit 86 Kilometern und 2000 Höhenmetern, wobei alle Stadtteile von Albstadt angefahren wurden. Die Strecke war sehr anspruchsvoll und dennoch haben sich mehr als 2500 Radsportlerinnen und Radsportler angemeldet. Am Ziel angekommen, ließen die Sportler den Abend bei einer Party mit Live-Musik ausklingen.

Weiter lesen
Schließen

Tag der Technik 2017

23.06.2017

Zum elften Mal wurde nun schon der Tag der Technik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen veranstaltet. Auch dieses Jahr war Groz-Beckert einer der rund 60 Aussteller.

Zum elften Mal wurde nun schon der Tag der Technik an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen veranstaltet. Auch dieses Jahr war Groz-Beckert einer der rund 60 Aussteller. Der Tag startete unter dem Motto „Technik verstehen und begreifen“. Das Ziel dieser Veranstaltung ist, Jugendliche für technische Berufe zu begeistern. Deshalb wurden verschiedene Experimente und Workshops angeboten und Präsentationen gehalten. An unserem Stand konnten verschiedene Azubiprojekte bestaunt und ausprobiert werden. Das Highlight war der selbstgebaute Bagger, aber auch die Seifenblasenmaschine und der heiße Draht wurden getestet. Wir informierten über die Ausbildungsmöglichkeiten und das Unternehmen selbst und an unserer Rundstrickmaschine konnten die Standbesucher selbst an einer Maschine stricken. Wir Danken allen Besuchern und hoffen wir konnten die Technik ein Stück näher bringen.

Wir Danken allen Besuchern und hoffen wir konnten die Technik ein Stück näher bringen.

Weiter lesen
Schließen

Ausbildungsmesse in Budweis

15.06.2017

Am 14.06.17 machten sich zwei Azubis und ein Ausbilder auf den Weg nach Tschechien um die dortigen Kollegen auf einer Messe zu unterstützen. Die Ausbildungsmesse fand am 15.06.17 im Budweiser Messegelände statt.

Am 14.06.17 machten sich zwei Azubis und ein Ausbilder auf den Weg nach Tschechien um die dortigen Kollegen auf einer Messe zu unterstützen. Die Ausbildungsmesse fand am 15.06.17 im Budweiser Messegelände statt.

Am Morgen kamen sehr viele Schulklassen der umliegenden Schulen zur Messe um sich bei den Firmen zu informieren und auch Kontakte zu knüpfen. Am Nachmittag kamen dann auch viele interessierten Eltern mit ihren Kindern zur Messe. Wir unterstützen die Kollegen mit unseren Exponaten wie z.B. dem selbst gebauten Backer, der Sockenstrickmaschine oder unserem Laser, mit welchem wir Bleistifte mit den Namen der Schüler beschrifteten.

Bevor dann am Freitag 16.06.17 die Heimreise angetreten wurde, stand noch eine Besichtigung des Werkes an. Budweis ist einer von drei Produktionsstandorten in Tschechien. Hier werden Teile für die Sparte Web hergestellt und auch ein Maschinenbau mit Montage ist Teil des Standortes.

Weiter lesen
Schließen

Azubis drehen einen Film

17.05.2017

Im Rahmen des Relaunch der Azubihompage, kam die Idee auf die Geschichte von Groz-Beckert als Film zu erzählen und somit zugänglicher zumachen ...

Im Rahmen des Relaunch der Azubihompage, kam die Idee auf die Geschichte von Groz-Beckert als Film zu erzählen und somit zugänglicher zumachen. Der Vorschlag wurde nun von uns umgesetzt und so entstand das Video, das nun auf unserer Seite zu sehen ist.

Produziert wurde der Film von Azubis und einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess sollt ihr hier nun bekommen.

Die Idee für einen Simplefilm kam schnell auf, da er für das Erklären von Sachverhalten und das Erzählen von Geschichten sehr gut geeignet ist. Diese Idee wurde mit viel Zustimmung und Erfolg übernommen. Zuerst haben wir ein grobes Drehbuch ausgearbeitet, uns überlegt was wir zeigen wollen. Als dies stand war das Schreiben des Textes für die Sprecher an der Reihe. Das Drehbuch für die Bilder (Storyboard) entsteht erst, wenn der Text für die Sprecher festgelegt ist, da die Bilder auf das gesprochene Wort abgestimmt werden.

Sobald das Drehbuch und das Storyboard stand konnte der Dreh des Films beginnen.
Ein Simplefilm besitzt meist eine weiße Unterlage, in unserem Fall ein großes Blatt Papier über das die Kamera montiert wird. Auf dieser Unterlage wird dann der Film gedreht. Als alle Filmabschnitte abgedreht waren begann die Aufnahme der Sprecherinnen und das Schneiden des Films. Als Ergebnis der Arbeit entstand der gezeigte Film.

Weiter lesen
Schließen